halloooooooooooo!!!!!

TEXTAREA {Color: #000000; z-index:2; Background-Color:#7D7D7D; Font-Family: Tahoma; Font-Size: 8pt; font-weight: normal; Border: 0px solid #FFFFFF; } INPUT { z-index:2; Color: #000000; Background-Color:#7D7D7D; Font-Family: Tahoma; Font-Size: 8pt; font-weight: normal; Border: 0px solid #FFFFFF; }

elipeli's blog^^

staartseite^^

about me

my plaaaaans^^

...hallu!!!

praktikum - berliner zeitung

budapest 06


Gratis bloggen bei
myblog.de

Die Gänsehaut kommt, wenn die Kamera geht.
15.10.06 22:07


In dem Moment, als sie mich hielt...plötzlich war es, als ob nichts anderes mehr zählte. Nichts. Alles würde gut werden. Ihre weiche Hand hinten an meinem Kopf, der Trost ihres Körpers nahe an meinem... alles andere verschwand ganz einfach ins Nirgendwo. Hier war der Ort, wo ich sein wollte.

 

Aber nichts hält ewig.

15.10.06 22:06


 

 

 

ich sitze im regen,

bin glücklich wie noch nie

und ich tanze und tanze und tanze

15.10.06 22:03


 

 

 

KISS ME , DARLING!!!

15.10.06 21:58


 

ich liebe macadamia.

ich kann nichts dafür.

ich liebe sie einfach.

15.10.06 21:52


Dinge passieren nichrt einfach so, sie haben Ursachen. Und die Ursachen haben Ursachen. Und die Ursachen der Ursachen haben Ursachen. Und dann bewirken die Dinge, die passieren, wieder andere Dinge, sie werden selber zu Ursachen. Nichts bewegt sich in gerade Linie vorwärts. Nichts ist einfach so.
15.10.06 21:49


Brotkrumen aufstippend und Tee nippend beobachtete ich durchs Fenster, wie die Sonne langsam aufging und die leblose schwarze Kälte der Nacht fortschob. Es gab nicht viel zu sehen, nur den Beginn eines neuen grauen Tages, aber ich schaute trotzdem zu. Als es endlich hell war, sah ich zur Uhr und stellte fest, dass es immer noch früh war. Ich machte noch mal neuen Tee. Ich fühlte mich, als ob ich auf etwas wartete, aber ich wusste nicht, auf was.
15.10.06 21:46


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]